user_mobilelogo
topfoto aktuelles
Sechs Tage Prüfungen für Tiia, Akira um May standen in unserer zweiten Woche in Frankreich auf dem Programm, doch unmittelbar vor dem Beginn der angesetzten Field Trials verschlechterte sich die Wetterlage. Am Samstag fiel strömender Regen, gefolgt von mehreren Zentimetern Schnee am nächsten Tag. Daraufhin wurden für zwei Tage die Prüfungen annuliert und wir saßen in unserem Häuschen fest und warteten auf besseres Wetter.

schneefall

Als sich das Wetter stabilisierte und gelegentlich sogar die Sonne rauskam, wurden die Prüfungen freigegeben. Die Bedingungen waren aber verständlicherweise sehr widrig. Zwar war der Schnee geschmolzen, das Wasser auf den Feldern aber natürlich noch da. Dies bedeutete: matschige Feldwege, die kaum zu befahren waren, schwere Stiefel, so dass man Mühe hatte, übers Feld zu gehen und natürlich jede Menge Dreck am und im Auto.

matschwege

Von den drei Prüfungstagen war lediglich ein Tag sonnig, der Rest bewölkt, trüb und kalt. Meine Gordon Setter Mädels haben sich folgendermaßen geschlagen:

puroponperän tiia

21.03.2018 - FT Ormes
Beim Angehen des Geländes müssen wir durch einen umgepflügten Acker hangaufwärts laufen. Ich bin schon erledigt, als wir endlich ankommen, meine Beine sind tonneschwer. Tiia hingegen startet leichtfüßig in die Suche, Partnerhund English Setter. Schon in den ersten Minuten stehen beide Hunde mehrfach erfolglos vor, sekundieren gegenseitig und die Suche kommt gar nicht recht in Fluß. Bereits nach kurzer Zeit wegen leeren Vorstehens für beide Hunde: Eliminé

22.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Partnerhund Pointer. Tiia macht schöne weite, systematische Suche. Wird gezwungen, 2-3 Mal dem Pointer zu sekundieren, kein Wild. Bekommt am Nachmittag Restzeit mit einem English Setter, geht unstet. Kein Wild. Eliminé

23.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Startet mit Vorstehaktion in Suche. Es geht auf einen hoch bewachsenen Rapsacker, in dem sie gar nicht in die Suche kommt, sondern hektisch kurze Wege macht. Schlussendlich steht sie nach einigen Minuten vor, es geht ein Hase raus, Tiia hinterher. Eliminé

maybe des Quasars

21.03.2018 - FT Ormes
Bekommt schöne große Fläche mit Heckenstreifen, Bewuchs niedrig, Schneereste auf dem Feld. Startet weit, etwas ungleichmäßig, kommt auf freier Fläche zum Vorstehen, kontrolliert gelegentlich Bodenwitterung. Macht eine große Schleife, verschwindet aus der Sicht. Ich leine sie nach dem Wiederkommen an, setze sie neu an. Zeigt nun eine sehr schöne, ausbalancierte, systematische und weite Suche. Kommt an den Hasen, den sie vermutlich schon vorher in der Nase hatte und gibt ihm das Geleit. Eliminé

22.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Startet am Dorfrand. Zeigt eine sehr weite, systematische und sehr schöne Suche bei sonnigem Wetter. Kommt am Ende des Ganges an einen Bahndamm, geht über diesen hinweg. Auf mein Pfeifen kommt sie zurück. Hinter ihr geht ein Pärchen Hühner weg. Auf dem Rückweg bekommt sie einen Hauch Witterung und steht vor. Zu spät. Eliminé

23.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Trübes, nasskaltes Wetter. Macht gute Suche, rechtslastig. Kommt auf freier Fläche zum Vorstehen, wartet nicht auf mich, geht in das Wild. Es steigen Hühner auf, die zuvor schon mal beunruhigt waren. May geht ihnen nach. Eliminé

field artists akira

21.03.2018 - FT Ormes
Nasskaltes, trübes Wetter. Schräger Wind, kurzer Bewuchs. Wir suchen auf den Dorfrand zu. Akira zeigt eine wundervolle, weite, überaus systematische Suche. Kommt an einem Übergang vom Feld zu einem umgepflügten Ackerstreifen zu einem ausdrucksvollen Vorstehen. Distanz zu mir: 200 Meter. Ich versuche, sie auf dem schlüpfrigen Boden schnellstmöglich zu erreichen, doch das dauert. Die Hündin bricht das Vorstehen ab (vermutlich weil die Hühner zwischenzeitlich abgelaufen sind) und zieht urplötzlich eine riesige Schleife, verschwindet über eine Bodenwelle. Mit anderen Worten: aus der Hand. Eliminé

22.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Sonniger Tag. Wir starten unmittelbar an den Häusern, in der Nähe einer gut frequentierten Ausfallstraße. Rapsacker. Akira macht gleich in der 2 Minute einen Punkt, dreht sich nach Schuss einmal um die eigene Achse, bleibt aber am Platz. Vor ihr war ein Pärchen Hühner abgestrichen und gleichzeitig noch ein einzelnes Huhn, dem sie hinterhergeschaut hatte. Die Weitersuche findet auf einem in der Nähe liegenden Weizenfeld statt. Hier zeigt die Hündin eine systematische Suche, die nicht über die Ränder hinausgeht. Geht dann (etwas unerwartet für mich, aber noch im Wind) an der Feldkante entlang, kommt zu einem überraschten ruckartigen Vorstehen bzw. Vorsitzen. Auf dem Weg zu ihr sehe ich ein Pärchen Hühner unmittelbar vor ihr abstreichen. Offensichtlich war sie sehr dicht am Wild. Hund bleibt nach Schuss: 1. Exc, CAC

23.03.2018 - FT Troyes-le-Grand
Trüber, nasskalter Tag. Schmales Gelände, Akira sucht gut, aber ohne mich und meine Kommandos. Kein Wild. Eliminé


Da ich häufig die Gruppen wechseln musste, konnte ich vielen Hunden nicht zuschauen. Schade, denn gerade die jungen Gordon Setter, d.h. die 2- bis 3-jährigen hätten mich sehr interessiert. Es gelingen nur wenige Fotos.

  • france-ende-1832
  • ormes-1165
  • ormes-1168
  • ormes-1186
  • ormes-1198
  • ormes-1218
  • ormes-1238
  • ormes-1244
  • ormes-1248
  • torcy-1334
  • torcy-1343
  • torcy-1357
  • torcy-1363
  • torcy-1374
  • torcy-1380
  • torcy-1434
  • torcy-1441
  • torcy-1493
  • torcy-1499
  • torcy-1541
  • torcy-1550
  • torcy-1671
  • torcy-1696
  • torcy-1713


Nach den Prüfungen blieben wir noch 2 Tage in Frankreich, haben ganz alleine für uns trainiert, die warmen Sonnenstrahlen genossen und die Eindrücke der weiten Felder wirken lassen. Am Sonntag (25.03.2018) verließen wir unser angemietetes Häuschen (mit mieser Internet-Anbindung) und fuhren Richtung Italien weiter. Das EU-Championat der Gordon Setter war der nächste Programmpunkt.

felder


Sie erreichen mich ...


telefonisch oder per eMail

Lidija Vida   |   Brückenstr. 17   |   35305 Grünberg

Tel 06401-960667   |  per eMail

und finden mich auch auf

facebook | youtube